Friederich Werthmann (1927-2018)
Die Werkverzeichnisse der Skulpturen
und der Zeichnungen geht online


Zum 75 Geburtstag von Friederich Werthmann erschien das Werkverzeichnis seiner Skulpturen von 1957 bis 2002 - begleitet durch zwei Retrospektiven in Wuppertal und Marl. Das gedruckte und von Maren Heyne und mir verfasste Werk ist inzwischen längst vergriffen und nur noch antiquarisch erhältlich.

Seit seinem Erscheinen sind viele Werke von Friederich Werthmann wiedergefunden und neu ins Verzeichnis aufgenommen worden. Und es sind auch nach 2002 weitere Werke geschaffen worden, die bislang nicht öffentlich bekannt gemacht worden sind.

Für das Werkverzeichnis von 2002 haben Maren Heyne und ich eine Datenbank erstellt, die auch nach der Veröffentlichung des Buches stets ergänzt und aktualisiert wurde. Auf dieser Basis wird nun das Werkverzeichnis in seinem stets aktuellen Stand online weitergeführt - auf diesen Seiten einzusehen in verlinkten PDF-Dateien.

Erstmals erscheint nun auch das Werkverzeichnis der Zeichnungen Friederich Werthmanns, diese waren bisher kaum dokumentiert - etwa einige ältere im Buch "Frühe Arbeiten" (Märkisches Museum Witten 2006). Den Link zum Verzeichnis finden Sie im Menu links.

Diese online-Werkverzeichnisse werden ständig aktualisiert und wir sind dabei auch auf Ihre Hilfe angewiesen:
- gibt es Fehler?
- fehlen Werke?
- gibt es Orts- u. Besitzerwechsel?

Für Hinweise sind dankbar - persönliche Besitzverhältnisse werden in der Regel nicht veröffentlicht.

Der Link "zur Werthmann-Heyne-Stiftung" führt zur Internetseite der im Jahr 2006 von Maren Heyne und Friederich Werthmann gegründeten Treuhandstiftung in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 2017 wurde der denkmalgeschützte Grundbesitz mit seinem Skulpturengarten und das künstlerische Werk des Künstlerpaares der Stiftung übertragen.

Hartmut Witte, 16. März 2019

Das Werkverzeichnis wird als pdf-Datei geladen, das kann je nach Größe der Datei etwas länger dauern.